Kreide selber machen

Kind mit Kreide
Kinder lieben Kreide – sie ist ganz einfach selbst herzustellen

Für viele Kinder ist Kreide das absolute Lieblingsspielzeug. Sie lieben es damit Wände, Wege oder Tafeln zu bemalen und sich somit kreativ auszuleben. Da die Kreide bei exzessiver Nutzung allerdings schnell aufgebraucht ist, muss man ziemlich oft Nachschub für die kleinen Künstler besorgen. Damit man nicht ständig in den Laden laufen muss, zeigen wir in unserem heutigen DIY Beitrag, wie sich Kreide ganz einfach selber herstellen lässt.

Was brauche ich alles, wenn ich Kreide selber machen möchte?

Für dieses Projekt wird nicht viel benötigt. Einige der Dinge werden die meisten Leute wahrscheinlich eh schon zu Hause haben. Unsere Materialliste bietet einen Überblick über alle benötigten Sachen:

Material für Kreide
Diese Dinge werden benötigt, wenn man Kreide selber machen möchte
  • einen kleinen Sack Gips (1,5 Kilo sind für den Anfang absolut ausreichend)
  • Lebensmittelfarbe
  • Wasser
  • 4 leere und saubere Joghurtbecher
  • 4 leere Toilettenpapierrollen
  • 4 Schaschlikspieße
  • Kreppband
  • eine Schüssel
  • einen Löffel
  • ein altes Tuch zum Saubermachen
  • eine Bastelunterlage

Ok, jetzt gehts an die Umsetzung!

Wenn du alle Materialien beisammen hast, kann es jetzt an die Umsetzung gehen. In unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung erklären wir, was genau zu tun ist. Los geht’s!

Schritt 1 – Toilettenpapierrollen zukleben

Als erstes muss jeweils eine Öffnung der Toilettenpapierrollen mit dem Kreppband zugeklebt werden. Sie dienen später als Gussform für die eingefärbte Gipsmasse.

Toilettenpapierrollen zukleben
Die Toilettenpapierrollen werden mit Kreppband zugeklebt

Schritt 2 – den Gips anrühren

Jetzt gibt man mit Hilfe der Joghurtbecher vier Ladungen Gips und zwei Ladungen Wasser in die Schüssel und rührt alles so lange durch, bis eine homogene Masse entstanden ist.

Gips anrühren
Der Gips wird angerührt

Achtung!

Beim Gipskauf sollte man auf jeden Fall darauf achten, dass man eine ungiftige Mischung besorgt. Einige Sorten beinhalten giftige Zusatzstoffe, die für Kinder absolut ungeeignet sind!

Schritt 3 – den Gips einfärben

Ist die Gipsmasse fertig angerührt, verteilt man sie gleichmäßig auf alle vier Joghurtbecher, gibt die Lebensmittelfarbe hinein und rührt alles mit den Schaschlikspießen um. Da der Gips ziemlich schnell anzieht, muss es ab jetzt schnell gehen!

Tipp: Die Menge der Lebensmittelfarbe hängt davon ab, wie kräftig der Farbton werden soll. Das ist je nach Geschmack jedem selbst überlassen.

Gipsmasse einfärben
Die Gipsmasse wird eingefärbt

Schritt 4 – den Gips abfüllen

Nun wird der Inhalt aus den Bechern in die Toilettenpapierrollen umgefüllt – je eine Rolle pro Farbe. Jetzt heißt es warten, denn der Gips muss ordentlich trocknen, damit die Kreide später nicht auseinander fällt. 24 Stunden sollten (je nach Temperatur) reichen. Ungeduldige können die abgefüllte Masse auch auf die Heizung stellen – dann geht es etwas schneller.

Gipsmasse abfüllen
Die eingefärbte Gipsmasse muss schnell abgefüllt werden

Schritt 5 – die Kreide auspacken

Wenn alles schön durchgetrocknet ist, kann die Kreide von den Papierrollen befreit werden. Dazu schält man sie einfach ab. Ist das geschafft, ist das Projekt Kreide abgeschlossen!

Kreide auspacken
Die fertige Kreide wird ausgepackt

Wir hoffen, dass dir unsere Anleitung zum Thema DIY-Kreide gefallen hat und alles leicht verständlich war. Wenn du selbst schon Kreide gemacht hast (ob mit oder ohne unserer Anleitung), würden wir uns über einen Erfahrungsbericht, Verbesserungsvorschläge oder sonstige Tipps in Form eines Kommentars freuen!

Um keine weiteren Bastel- und DIY-Anleitungen zu verpassen, solltest du dich in unseren monatlichen Newsletter eintragen, unseren RSS-Feed abonnieren, Fan unsere Facebook-Seite werden oder einfach ab und zu direkt bei der Mannufaktur vorbeischauen.

veröffentlicht von
mehr von Patrick Weseloh

Kreide selber machen

Für viele Kinder ist Kreide das absolute Lieblingsspielzeug. Sie lieben es damit Wände,...
weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.